Produkte

Komplexe Verwaltungssysteme

einfach & transparent organisieren

Das EDV System im Krankenhaus: Der Klinik Assistent ist ein Krankenhausinformationssystem basierend auf Personal Computern. Für kleine Kliniken kann das Programmpaket als Single-User-Version eingesetzt werden, die jederzeit einen Upgrade auf die Netzwerk-Version ermöglicht. Der Klinik Assistent gewährleistet den bedarfsgerechten Einsatz durch die Gliederung in Funktionsgruppen, sogenannte Module. So unterstützen beispielsweise die Patientenverwaltung und Leistungserfassung alle Arbeitsläufe von der Patientenaufnahme über die Erfassung der Leistungen bis hin zur Abrechnung der stationären und ambulanten Patienten im Einzel- oder Mehrplatzsystem. Weitere Gründe, die für den Einsatz des Klinik Assistenten sprechen:

  • einfache und schnelle Anwendung
  • umfassende Datenverwaltung
  • alle Auswertungen auf einen Griff
  • medizinische Informationssteuerung
  • in der Praxis bewährt
  • netzwerkfähig und erweiterbar

Die Informationsseiten zu den einzelnen, frei kombinierbaren Modulen des Klinik Assistenten können Sie über die linksstehende Übersicht aufrufen. Im folgenden werden weitere Informationen über das Gesamtsystem aufgeführt.

Systemvoraussetzungen

  • Workstation
    • Betriebssystem Windows 8.1, Windows 10
    • Prozessor 1 GHz oder höher
    • 1024 MB Arbeitsspeicher
    • 500 MB freier Festplattenspeicher
    • Terminal-Server (u.a. Citrix)
  • Server
    • Linux (ab Kernel 2.6.27)
    • Windows Server 2012 / 2016 / 2019
  • Einbinden von mobilen Computern für Ein- und Ausgabe.
  • Integration der GKV / PKV, erweiterbar zur Klinik-Card und zum Chipkarten gesteuerten Berechtigungssystem.
  • Integrierte Fernwartung.

Schnittstellen Export

  • Datenübergabe an Microsoft Word und Excel
  • Debitoren-Soll-Stellung
  • Pflege-Personalregelung
  • ICD-Diagnosen nach § 3 Nr. 14 KHStatV. Satzformat F
  • InEK §21KHEntgG
  • PDF-Export
  • CSV-Export

Schnittstellen Import

  • ICD-Diagnosen
  • OPS-Schlüssel
  • Gebührenkataloge
    • GOÄ
    • EBM
    • EBM 2000+
  • Kostenträger
  • Krankenhäuser
  • LDT-Import
  • ADT-Import
  • Zahlungsimport (Finanzbuchhaltung)

Interfaces Bidirektional

  • § 301.1
  • § 301.4
  • § 302
  • IV (Integrierte Versorgung)
  • Telematik Infrastruktur
  • Kommunikationsserver z.B. Mirth 
    • GDT
    • HL7
    • FHIR